Schlosskino Rapperswil

Angebot für Schulen

Vorstellungen für Schulklassen können bei uns zu reduzierten Preisen gebucht werden!

Für Schulklassen bieten wir Sondervorstellungen in der Kinobar Leuzinger zum Sonderpreis an. Ausserhalb der regulären Spielzeiten haben Sie die Möglichkeit, mit Ihrer Schulklasse einen Film aus dem aktuellen Programm oder einen Wunschfilm (auch ab DVD/BluRay) zu sehen.

Preise:
Preis pro Schüler: CHF 12.-
1 Lehrperson pro Klasse gratis (zus. Begleitperson zum Preis eines Schülers)

Zuschläge für Filme in 3D:
Fr. 2.- Zuschlag pro Person (Brillenservice inkl.)
Brillen sind Leihware und müssen zurückgegeben werden, beschädigte Brillen werden mit Fr. 15.- verrechnet.

Geschlossene Vorstellungen sind ab 50 Schüler möglich. 

Für Buchungsanfragen nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf:
055 210 55 01 (Bürozeiten) oder info@kinoevent.ch

Kostenloses Unterrichtsmaterial von "Kinokultur in der Schule"

Um Lehrpersonen, Schülerinnen und Schüler für eine vertiefte Auseinandersezung mit Filmen zu motivieren, empfiehlt KINOKULTUR IN DER SCHULE aktuelle Kinofilme, die sich für einen Einsatz im Unterricht lohnen. Dazu werden folgende Dienstleistungen angeboten: Kostenlose Unterrichtsmaterialien, Organisation von Schulvorstellungen in der ganzen Deutschschweiz, Begegnungen mit Personen, die am Film beteiligt waren, Weiterbildungen im Bereich «Film».
www.kinokultur.ch

Information zu Filmvorführungen in der Schule

Speziell in Schulen herrscht eine grosse Unsicherheit bezüglich der Verwendung von Filmen in den eigenen Räumlichkeiten. Es ist uns deshalb wichtig, Sie als Lehrperson korrekt über die gesetzlichen Vorschriften des Schweizerischen Urheberrechts zu informieren.

Frei von einer Lizenz Pflicht ist ausschliesslich das Zeigen von Filmeausschnitten durch die Lehrperson für den Unterricht in der Klasse, in Übereinstimmung mit dem vorgegebenen Lehrplan.
-> Für Filmvorführungen ausserhalb des Unterrichts (nicht im Rahmen einer Schulklasse) ist eine Bewilligung notwendig!
Hier finden Sie das Merkblatt des Filmverleiherverbandes